Katalaner

Die ersten Gegenstände herstellen

In Rust läuft alles mit Werkbänken. Es gibt drei an der Zahl, Werkbank 1, Werkbank 2 und Werkbank 3. Bei den Werkbänken gibt es einen Technik Baum. Anhand diesen, sieht du was du schon via Forschungstisch gelernt hast und was dir noch fehlt um weiter zu kommen. Die Kosten für eine Werkbank findest du im Herstellungsmenü. Die Werkbank 1 kannst du dir sparen wenn du die am Outpost verwendest. Es ist Voraussetzung mit der kleinsten anzufangen, um sich so hoch zuarbeiten bis zur Werkbank 3. Wenn du dir einen Forschungstisch erstellst, kannst du dir die Blaupausen der Gegenstände auch so aneignen. Zur Forschung wird Metallschrott verwendet. Ein Forschungstisch steht aber auch im Outpost und kann so genutzt werden.

Farmen

Farmen wird wohl am Anfang dein tägliches Spielgeschehen sein. Holz, Steine und Metall sind die Grundlagen um immer wieder neue Sachen herzustellen. Hierfür gibt es aber ein paar Möglichkeiten um dies angenehmer zu gestallten. Um Steine abzubauen, hast du die Möglichkeit dir im Outpost einen Presslufthammer zu kaufen, mit dem es wesentlich schneller geht. Bedenke jedoch, dass sich dieser nach einiger Zeit abnutzt. An einer Werkbank kannst du ihn wieder auffüllen.

Weiterlesen

Bauen in Rust


Bauplatz gefunden?

Mit deiner Holzaxt kannst du Bäume fällen und mit der Steinaxt Steine abbauen. Diese sind reichlich auf der Karte verstreut und du erkennst sie durch einen kleinen Leuchtpunkt an der Seite. Wenn du darauf schlägst kannst du schneller abbauen. Zur Verfügung stehen Stein zum Hausbau, Metallerz für Metallfragmente und Schwefel-Stein. Hochwertiges Erz (HQ) findest du in Form kleiner Steine, die auch auf der Insel verstreut liegen. Später wenn dein Haus erst ein mal steht, kannst du dir Schmelzöfen herstellen, in denen du die Steine weiter verarbeiten kannst. Diese werden wieder zum Herstellen verschiedener Gegenstände gebraucht.
Bauplatz mit schöner Aussicht

Bei der Wahl deines Bauplatzes solltest du dir überlegen, was für dich wichtig ist. Möchtest du an einen Fluss, um deine Nahrungsquelle zu sichern oder lieber in eisigere Gebiete, um schnell viele Rohstoffe zu gewinnen. Nahe einer Straße findest du viele Tonnen und Kisten die du aufschlagen kannst. Aber auch Monumente sind beliebt, um möglichst schnell an Loot zu kommen.

Weiterlesen

Die ersten Stunden in Rust


Neue Karte, neues Glück!

Rust ist ein Survival-Online-Multiplayer-Game, bei dem man sich auf einer vermeintlich unbewohnten Insel wiederfindet. Jede Spielfigur trägt nichts außer einem Stein und einer Fackel bei sich.

Was am Anfang wichtig ist

Eine Waffe und Essen sollte als erstes auf deiner TO-DO Liste stehen, denn die Nacht kommt bestimmt und die Gefahren die dir begegnen sind Zombies, Bären, Wölfe, Wildschweine und der Tod durch verhungern oder erfrieren. Essen findest du an Flüssen. Hier gibt es Kürbisse und Mais, sowie Pilze und Beeren im Wald. Wenn du diese isst, bekommst du die Samen. Diese kannst du gleich wieder in den Boden einpflanzen oder in deinem Inventar für später aufheben. Auf der Taste (Q) siehst du immer was du herstellen kannst, (G) zeigt dir die Karte mit deiner Position. Solltest du frieren, so baue dir ein Lagerfeuer.

Strom verlegen in Rust

Es werde Licht! Strom verlegen in Rust ist nicht so schlimm wie es aussieht, denn es gibt hierfür ein sehr schönes Helferlein. Erstmal solltest du dir überlegen wo du Strom brauchst. Zur Verwendung von Strom gibt es drei Mittel. Die Windkraftanlage, die Solarpanele und den Generator, den du aber ehr in einer Höhlenbase verwenden wirst. Du benötigst dann noch eine Batterie und deine Endgeräte wie Lampen, Telefon, Turret, Sprinkler u.v.m. je nachdem was du vor hast. Jetzt zum Helferlein, – es gibt eine völlig geniale Internetseite die sich Rustrician nennt. Hier der Link https://www.rustrician.io/ auf dieser kannst du dein Stromvorhaben generieren und siehst gleich was du brauchst und ob es funktioniert. Das Tool ist eigentlich selbst erklärend und macht jede Menge Spaß. Am unteren Bildschirmrand findest du auch Beispiele für Mögliche Schaltungen.

Katagonia

Eine neue Map für das Game Rust.

Katagonia, eine neue Map ist geboren, eine neue Insel um das Spiel Rust in vollen Zügen zu genießen. Auf der Karte finden sich viele Custom Monumente mit Rätzeln um in den verschlossenen Räumen der jeweiligen Anlage zu kommen. Es wurde absichtlich auf so manches Standard Monument verzichtet. Wer Rust kennt und Monat für Monat zu den selben Anlagen (Monumenten) rennt um zu looten, kann schon mal in eine gewisse Langweile verfallen. Deshalb gibt es bei Katagonia ein neues Atomkraftwerk, eine Kläranlage, Flugplatz und einen Hafen mit Güterbahnhof, der an eine Stadt mit meist begehbaren Hochhäusern grenzt. Zu entdecken gibt es ein Labor, welches in einem Berg indigniert wurde. Outpost, Baditenlager, Bagger, Tankstelle und Supermarkt wurden eingefügt um die Map nicht nur mit Custom Monumenten zu versehen und um die Spielbarkeit von Rust zu gewährleisten. Endecke die Insel auf deine Art, wir wünschen viel Spaß dabei!

Download “Katagonia” katagonia.zip – 3046-mal heruntergeladen – 23 MB

Du kannst gerne deine Meinung, oder deine Erfahrungen zur Map mit uns teilen. Für Verbesserungsvorschläge sind wir offen.

Weiterlesen