Bauen in Rust


Bauplatz gefunden?

Mit deiner Holzaxt kannst du Bäume fällen und mit der Steinaxt Steine abbauen. Diese sind reichlich auf der Karte verstreut und du erkennst sie durch einen kleinen Leuchtpunkt an der Seite. Wenn du darauf schlägst kannst du schneller abbauen. Zur Verfügung stehen Stein zum Hausbau, Metallerz für Metallfragmente und Schwefel-Stein. Hochwertiges Erz (HQ) findest du in Form kleiner Steine, die auch auf der Insel verstreut liegen. Später wenn dein Haus erst ein mal steht, kannst du dir Schmelzöfen herstellen, in denen du die Steine weiter verarbeiten kannst. Diese werden wieder zum Herstellen verschiedener Gegenstände gebraucht.
Bauplatz mit schöner Aussicht

Bei der Wahl deines Bauplatzes solltest du dir überlegen, was für dich wichtig ist. Möchtest du an einen Fluss, um deine Nahrungsquelle zu sichern oder lieber in eisigere Gebiete, um schnell viele Rohstoffe zu gewinnen. Nahe einer Straße findest du viele Tonnen und Kisten die du aufschlagen kannst. Aber auch Monumente sind beliebt, um möglichst schnell an Loot zu kommen.


Der Bau beginnt!

In deinem Inventar findest du einen Bauplan und einen Hammer. Wenn du Holz und Stein hast, kann es los gehen. Nimm deinen Bauplan und setze die ersten Fundamente. Mit dem Befehl /bgrade im Chat, baust du gleich auf die passende Baustoffart. /bgrade 1 Holz – /bgrade 2 Stein, /bgrade 3 Metall und /bgrade 4 Hochwertiges Metall. Dies ist aber abhängig vom jeweiligen Server. Wenn nun ein gewisser Grundriss vorhanden ist, solltest du einen Bauschrank (TS) aufstellen. In diesen legst du die Rohstoffe die du zum Bauen verwendet hast, um dein Haus vor dem Zerfall zu schützen. Es wird dir angezeigt wie lange dein Haus stehen bleibt. Je größer du baust, desto mehr Rohstoffe brauchst du zum Erhalt des Gebäudes. Wenn du /bgrade nicht nutzt, kannst du alles auch mit dem Hammer aufwerten. Die Reinfolge ist immer die Gleiche: Holz – Stein – Metall und HQ. Mit dem Hammer kannst du auch wieder Mauern einreisen. Voraussetzung ist aber der Bauschrank, um hierfür die Rechte zu haben. Um deinen Haus herum gibt es einen gewissen Radius, in dem kein Anderer bauen kann. Also keine Angst vor ungewollten Nachbarn die direkt an deine Base anbauen wollen. Das Bautool ist sehr umfangreich und doch stößt du vielleicht an manche Grenzen des Möglichen.


Der Einzug kann beginnen

Wenn dein Haus steht, stelle dir Kisten her in denen du deinen Loot verstauen kannst. Bedenke, dass Kisten besser abgeschlossen sein sollten, denn auch hier auf dem Server gibt es Langfinger die jede Gelegenheit nutzen. Auch dein Haus sollte mit einem Zahlenschloss gesichert sein und Fenster mit Gittern versehen werden, um fremdes Eindringen zu verhindern. Auf der Karte stehen Hanfpflanzen aus denen du Stoff gewinnen kannst. Sammle sie und erstelle dir einen Schlafsack, den du in deinem Haus platzierst. Solltest du sterben, so kannst du immer wieder in deinem Haus spawnen. Wenn du mit anderen Spieler spielst, kannst du auch Schlafsäcke anderen Freunden zuweisen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.