Die ersten Stunden in Rust


Neue Karte, neues Glück!

Rust ist ein Survival-Online-Multiplayer-Game, bei dem man sich auf einer vermeintlich unbewohnten Insel wiederfindet. Jede Spielfigur trägt nichts außer einem Stein und einer Fackel bei sich.

Was am Anfang wichtig ist

Eine Waffe und Essen sollte als erstes auf deiner TO-DO Liste stehen, denn die Nacht kommt bestimmt und die Gefahren die dir begegnen sind Zombies, Bären, Wölfe, Wildschweine und der Tod durch verhungern oder erfrieren. Essen findest du an Flüssen. Hier gibt es Kürbisse und Mais, sowie Pilze und Beeren im Wald. Wenn du diese isst, bekommst du die Samen. Diese kannst du gleich wieder in den Boden einpflanzen oder in deinem Inventar für später aufheben. Auf der Taste (Q) siehst du immer was du herstellen kannst, (G) zeigt dir die Karte mit deiner Position. Solltest du frieren, so baue dir ein Lagerfeuer.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.