Katalaner

Der Rust Militärtunnel

Der Ort des Grauens

Es wird benötigt:
1 Blaue Karte, 1 Grüne Karte, 1 Rote Karte, 2 Sicherungen, Schutzkleidung, Waffe mit Licht und viel Munition.


Der Militärtunnel ist eines der Rust Monumente. Er ist sehr schwirig, da die Forscher ihn in reichlicher Zahl gut bewachen. Man wird schon bei der Ankunft beschossen. Wenn man den Eingang gefunden hat, geht es gleich so richtig los. Im unterirdischen Teil der Anlage, stehen die ersten Blaumänner und machen einem das Leben schwer. Jetzt gilt es alle auszuschalten. Der Weg führt in die Tiefe der Anlage und immer wieder muß geschossen werden. Wenn man es dann geschafft hat bis zum Ende durchzukommen und man auf keine Gegenwehr mehr trifft, ist die erste Runde schon gewonnen. Nun den ganzen Weg wieder zurück zum Anfang laufen. An der Stelle, an der man rein gekommen ist, gibt es rechts einen Raum in dem der Sicherungskasten steht. Sicherung einlegen, Schalter betätigen und wieder dem Tunnel in die Tiefe folgen. Hier nun an der linken Seite entlang gehen, bis man zu einer Tür kommt, an der die Grüne Karte gebraucht wird. Ist man in den Räumen, so findet sich ein weiterer Schalter der umgelegt werden muß.

Weiterlesen

Die Parapolantenne von Rust

Einfach schneller Loot

Die Parabolantenne beinhaltet ein sehr einfaches Rätsel. Es herrscht geringe Strahlung. Die Antennen befinden sich in einem hügeligen Gebiet und es gibt eine fertiggestellte Satellitenschüssel, eine zweite Satellitenschüssel und ein noch im Bau befindliches Säulenfundament. Die beiden Satellitenschüsseln sind über eine Treppe erreichbar. Die Anlage bietet Zugriff auf einen Recycler, der sich im Fundament der unfertigen Satellitenschüssel befindet. Ein Forschungstisch ist in der zweiten Antenne zu finden. Die Außenbereiche sind mit Beutefässern und Lebensmittelkisten übersät, was das Denkmal zu einem beliebten Ort für die schnelle Beschaffung von Komponenten macht. Gelegentlich können große medizinische Kisten und grüne Militärkisten in den beiden Blechschuppen erscheinen. Am Rande der Anlage finden sich die Blechschuppen, bei denen im einem der beiden der Sicherungskasten und der Schalter zu finden ist. Sicherung einlegen und an der Rückseite den Schalter umlegen. Bei dem anderen kann an der Tür eine Grüne Karte verwendet werden, um ins innere des Schuppens zu kommen. Hier finden sich Kisten und eine Blaue Karte.

Rust Hintergrundgeschichte

Wer hat all diese Monumente auf der Insel gebaut? Und wann? Was ist schief gelaufen, dass alles verlassen wurde? Aber am wichtigsten ist, warum tauche ich hier immer wieder mit einem Stein und einer Fackel auf.  Von Facepunch wurde noch nichts Bestimmtes zu diesem Thema geschrieben. Die Welt von Rust lässt jetzt genug Hinweise fallen um eine Geschichte zu vermuten. Jedoch liegt dies letztendlich bei den Entwicklern.

Wo auf der Erde befinden wir uns

Das heißt, wenn wir überhaupt auf der Erde sind, wie einige geschrieben haben, könnte das Spiel vielleicht irgendwo in einer fremden Welt spielen. Werfen wir einen Blick auf die Fakten.

Weiterlesen

Das Frachtschiff

Die CCSC Lazarus mit Kurs auf die Insel

Das Cargo Ship ist ein sehr großes Frachtschiff, dass in regelmäßigen Abständen vor der Küste auftaucht. Es fährt geschätzte 200 Meter entfernt vom Land um die Insel herum. Der Loot auf dem Schiff ist mit keinem anderen Monument vergleichbar, denn es gibt gleich drei Loot Container. Um auf das Schiff zu kommen muss man mit einem Boot hinfahren und über eine Schiffsleiter an der Seite auf das Schiff klettern. Aber Vorsicht, auf dem Schiff befinden sich viele Forscher (Blaumänner) die dieses mit Waffengewalt verteidigen möchten. Zwei stehen auf dem Dach der Brücke und mehrere auf Deck. Hat man sich den Weg erst mal frei geschossen, findet sich auf Deck schon der erste von drei Containern. Dieser wird aktiviert und es dauert 15 Minuten bis er geplündert werden kann.

Weiterlesen

Musik spielen in Rust

Seit 2020 gibt es Rust Instruments. Die Instrumente selbst erklingen mittels Tastatur. Möglich ist auch die rechte Maustaste. Wird diese gedrückt, spielt Rust eine vorgegebene Melodie ab. Je nach Instrument ist diese unterschiedlich. Für alle die hier eine andere Musik haben möchten, gibt es jetzt die Lösung.


Lieblingsmusik mit Rust Instruments

Als erstes sollte man sich eine Webseite suchen, bei der Midi-Files zum Download angeboten werden. Hierfür einfach die Google Suche verwenden. Ist ein entsprechender Musiktitel gefunden, wird dieser in einem neu angelegten Verzeichnis (Ordner) gespeichert. Hierfür im eigenen Computer den Ordner (instruments) anlegen.

Im diesem Ordner können natürlich mehrere Titel gespeichert werden. Es empfiehlt sich die Musiktitel umzubenennen, um im Spiel leichter darauf zugreifen zu können. Wer dann im Spiel an einem Instrument ist, kann die die Taste F1 drücken, es öffnet sich die Console. In dieser dann einfach den Befehl instriuments.playrecording eingeben. Dahinter dann den Musiktitel, z.B. acdc und mit Enter bestätigen.

☆ Lets Rock ☆

Der Flugplatz von Rust

Der Flugplatz wird durch Betonwände begrenzt. Man merkt schnell die Radioaktive Strahlung sobald man in die Nähe dieses Denkmals kommt. Im inneren befinden sich zwei Start- und Landebahnen, drei Hangars, Wachtürme und ein Bürogebäude. Unter dem Flugplatz verlaufen Tunnel, die über Betonleiterlöcher zugänglich sind. Im mittleren Hangar befinden sich ein Recycler, Kisten und Fässer die frei zugänglich sind. Im Bürogebäude stehen eine funktionierende Ölraffinerie , ein Recycler und eine Reparaturbank.

Wer sich also dazu entscheidet den Flugplatz zu looten, sollte eine Sicherung, eine blaue Karte, eine grüne Karte und Strahlenschutzkleidung, sowie Waffen bei sich tragen. Im Erdgeschoß des Bürogebäudes befinden sich der Sicherungskasten und der Schalter für den großen Loot-Raum im Tunnelsystem. Ist der Schalter umgelegt, sollte man in den Tunnel absteigen, um die Tür zu finden bei der die Grüne Karte zum Einsatz kommt. Weiter geht es dann zum eigentlichen Loot-Raum, wo dann die Blaue Karte gebraucht wird.


Die riesige Baggergrube

Darf es ein bisschen mehr sein?

Vielleicht hat sich ja schon der ein oder andere Spieler/in gefragt, was es mit den großen Ölfässern am Kugeltank oder bei der Ölplattform auf sich hat. Diese werden für den großen Rust Bagger an der Baggergrube gebraucht.

Mission für den Fall dass Sie sie annehmen: Hochwertiges Metallerz gewinnen!

Es ist eine mittelschwere Mission mitunter tödlichen Ausgang, sofern man nicht die passenden Waffen dabei hat. Es empfiehlt sich ein Scharfschützengewehr, welches aus der Entfernung die Wachen auf dem Bagger ausschalten kann. Natürlich geht auch die Chuck Norris Methode, hinrennen und alles abknallen was einen selbst anschießt. Letzten Endes sollten alle „Blaumänner“ beseitigt sein, umso im Maschinenraum (Bagger Mitte) ungestört arbeiten zu können. In den Motor werden Ölfässer gelegt um anschließend den Motor starten zu können. Man begebe sich nun zu einen der Ausleger, wo sich die Fahrerkabine befindet. In dieser kann festgelegt werden was abgebaut werden soll. Der Bagger fördert Stein, Metallerz, Schwefel oder Hochwertiges Metallerz zutage.

Weiterlesen

Klärwerk

Bereit für die erste Mission?

Zum Klärwerk sollte man nur tagsüber und gut bewaffnet gehen. Auf unserem Server wird meist ein Panzer an den großen Monumenten platziert. Diesen gilt es zuerst zu zerstören um dann auf das Gelände zu kommen. Einige Spieler stellen sich auf den Berg am Aussichtsturm um von oben nach unten zu schießen. Für einen Panzer benötigt man Raketen und einen Raketenwerfer. Das Klärwerk wird von NPC´s (Scientist´s) bewacht, die sich mit Waffengewalt gegen Eindringlinge wehren. Wenn du also den Panzer geschafft hast und auf dem Gelände bist, so sollte der erste Weg zum Gebäude in der Mitte mit dem Rolltor gehen. Drehe am Rad in der Mitte der zwei Tore und es öffnet sich das linke. In der Garage findest du die ersten Kisten. Begib dich zur Treppe in den ersten OG, im hinteren Raum findest du einen Sicherungskasten in dem du eine Sicherung einlegen kannst. Neben an ist auch gleich der Schalter, der umgelegt werden muß. Jetzt schnell zum großen Gebäude in dem der Recycler steht. An der Hinterseite befindet sich eine Außentreppe die dich zur Tür führt, an der du eine blaue Karte zum Türöffnen verwenden kannst. Wenn sich die Tür öffnet kannst du den Lootraum betreten. Im radioaktiven hinteren Teil, liegt auf dem Tisch noch eine rote Karte. Sollte die Tür zum Flüchten verschlossen sein, so findest du in diesen Raum auch den Schalter zum Türöffnen.

Da du ja schon alle NPC´s (Blaumänner) erledigt hast, kannst du nun deinen Panzer looten, der mittlerweile abgebrannt sein sollte. Jetzt kannst du noch in aller Ruhe auf die Türme um so noch Kisten zu looten. Das Klärwerk hat auch ein Unterirdisches Labyrinth in dem weitere Lootkisten und Fässer stehen. Auch eine Ölraffinerie befindet sich dort. Gegenstände die du nicht brauchst kannst du recyceln, auch wieder im großen langen Gebäude. Du hast alles geschafft? Manche Spieler warten dann noch auf den Patrol Heli, denn am Klärwerk macht er keinen Schaden. Also viel Glück Rustler/in!

Gartenbau in Rust

Hanfplantage oder Kürbisfeld?

In Rust kann seit 2020 mit dem Gartenbau begonnen werden. Hierfür benötigt man verschiedene Komponenten. Grundvoraussetzung ist Wasser und Strom. Mit Pflanzkästen startet das Projekt. Erstelle dir die Kästen mit Plane und Holz und stelle sie in deine Base. Verlege Licht und Wasser und schon kann es beginnen. Es können Kürbisse, Mais, Kartoffeln, Hanf und Beeren angebaut werden.

Weiterlesen

Die ersten Gegenstände herstellen

In Rust läuft alles mit Werkbänken. Es gibt drei an der Zahl, Werkbank 1, Werkbank 2 und Werkbank 3. Bei den Werkbänken gibt es einen Technik Baum. Anhand diesen, sieht du was du schon via Forschungstisch gelernt hast und was dir noch fehlt um weiter zu kommen. Die Kosten für eine Werkbank findest du im Herstellungsmenü. Die Werkbank 1 kannst du dir sparen wenn du die am Outpost verwendest. Es ist Voraussetzung mit der kleinsten anzufangen, um sich so hoch zuarbeiten bis zur Werkbank 3. Wenn du dir einen Forschungstisch erstellst, kannst du dir die Blaupausen der Gegenstände auch so aneignen. Zur Forschung wird Metallschrott verwendet. Ein Forschungstisch steht aber auch im Outpost und kann so genutzt werden.